Urlaub am Niederrhein

Der Niederrhein - eine unentdeckte Region

Der Niederrhein ist eine touristisch weitgehend unentdeckte Region, die vielen Deutschen nur durch die Wettervorhersage bekannt ist.

Schade, denn der Niederrhein, das Land zwischen Rhein und Maas, ist ein Fleckchen Erde, das die Reise lohnt. Am unteren Niederrhein, in den Landkreisen Wesel und Kleve, ist der Rhein, der Namensgeber, allgegenwärtig. Hier ist er weniger romantisch als am Oberrhein. Etwas träge schleppt er sich gen Niederlande. Die Niederländer der Grenzregion sind nicht einfach Nachbarn, sondern Verwandte, die dem Niederrheiner in Sprache und Kultur sehr nahe sind.

Der Niederrheiner, dem Fremden gegenüber eine gewisse Verschlossenheit nachgesagt wird, entpuppt sich spätestens auf den zweiten Blick als umgänglich und kontaktfreudig. Er ist eben ein Rheinländer, was sofort erkennbar wird, wenn man ihn zu Karneval trifft.

Erholung und Freizeit

Die meist ebene Landschaft des Niederrheins erschließt sich Radfahrern am schönsten. Gemächlich und dennoch zügig lassen sich die verborgenen Schätze entdecken: eine Kapelle am Wegesrand, eine Schar Wildgänse am Himmel oder die Schönheit der Rheinauen.

Sportler finden am Niederrhein ausreichend Gelegenheit zur Betätigung, sei es wandern, reiten oder Wassersport. Das Paddeln auf dem Flüsschen Niers ist ein besonders schönes Freizeitangebot. Für Familien, die die Abwechslung lieben, gibt es viele Anziehungspunkte: den NiederRheinPark Plantaria, ein Vogel- und Pflanzenpark in Kevelaer, Kernie´s Familienpark in Kalkar, der Terrazoo für Reptilien in Rheinberg und viele mehr.

Kultur und Geschichte

Auf den Liebhaber von Kultur und Geschichte warten viele Museen darauf, entdeckt zu werden. Schloss Moyland bietet den Gegensatz von altem Gemäuer und moderner Kunst. Viele Werke des niederrheinischen Künstlers und Schamanen Josef Beuys. Das Museum Kurhaus Kleve beherbergt eine Sammlung alter und neuer Kunst. Bilder und Graphiken des Niederrheiners Otto Pankok werden im Otto-Pankok-Museum in Hünxe-Drevenack ausgestellt.

In Xanten erwartet die Besucher mit dem Archäologischen Park, den Großen Thermen und dem neuen RömerMuseum ein Museumsensemble zum Thema Römer. In Xanten ist auch der reich ausgestattete Dom St. Viktor zu besichtigen. Religiös Interessierte finden am Niederrhein weitere Anlaufstationen: das Kloster Kamp mit den berühmten Terrassengärten und dem Ordensmuseum, St. Nicolai in Kalkar und den Wallfahrtsort Kevelaer. Die Kapelle mit dem Gnadenbild ist Ziel zahlloser Pilger aus ganz Europa.

Musik und Theater sind am Niederrhein etabliert. Das kleine Schlosstheater in Moers hat sich seit seiner Eröffnung 1975 einen ausgezeichneten Ruf in der Theaterszene erarbeitet. Ganz andere Dimensionen haben die Sommerfestspiele in Xanten, die in einem Amphitheater Oper, Operette und Musical . Ein großes Publikum zieht auch das Moerser Jazzfestival zu Pfingsten an.

Hotels und Gastronomie

Für Urlauber bietet der Niederrhein die gesamte Palette der Übernachtungsmöglichkeiten, ob preiswert in der Jugendherberge, luxuriös im 5 Sterne Hotel, naturnah auf dem Bauernhof oderausgefallen in einem alten Herrenhaus. Kinder werden das Schlafen im Heu besonders lieben!

„It´s not old! – It´s new!“ Mit diesem Werbespruch machte ein Altbierbrauer vom Niederrhein Furore. Das dunkle Bier ist eine niederrheinische Spezialität. Die Gegend um Walbeck bei Geldern ist im Frühjahr, wenn der Spargel geerntet wird, ein ideales Ausflugsziel. Keinesfalls entgehen lassen sollte man sich auch die Niederrheinische Kaffeetafel, eine Kombination aus süßen und deftigen Zutaten.


Der Niederrhein – das perfekte Ziel für Urlaub und Ausflug! Starten Sie Ihre Entdeckungstour in Xanten